ÜBER MICH

Geboren und aufgewachsen bin ich in San Fernando, einer Stadt am Atlantik in der Provinz Cádiz (Andalusien) und habe dort von klein auf in der Flamenco-Schule der heute weltweit berühmten Flamenco-Tänzerin Sara Baras und ihrer Mutter Concha Baras das Flamenco Tanzen gelernt.

San Fernando (Cádiz) ist auch die Wiege des mythischen und genialen Flamenco-Sängers José Monge „Camarón de la Isla“. Er wird als einer der besten Flamenco-Sänger unserer heutigen Zeiten in Erinnerung bleiben.

Vor 15 Jahren habe ich angefangen, selbst Flamenco zu unterrichten - zunächst als Hobby. Mittlerweile lebe ich seit über 10 Jahren mit meiner Familie in Traunstein und habe in den letzten beiden Jahren begonnen, das Tanzen neben meiner Aufgabe als dreifacher Mutter intensiver zu betreiben. Besondere Freude bereitet es mir, wenn ich mit meinem eigenen Programm "Flamenco-Abend" zusammen mit meinen Schülern oder in verschiedenen Ensembles auf der Bühne stehen darf.

Während meiner Heimat-Urlaube bilde ich mich regelmäßig bei David Nieto, einem erfolgreichen Flamenco-Tänzer aus San Fernando, Lucía Ruibal sowie bei Maria José Coca in Tanz und Gesang weiter.

Neben meiner Leidenschaft zum Flamenco bin ich derzeit in der Ausbildung zur Tanz- und Bewegungstherapeutin und habe die Fortbildung zur "Seelenhaus-Beraterin" abgeschlossen. Die Seelenhaus-Methode ist eine spielerisch-kreative Methode, die auf einer Bild-Meditation basiert und die Veränderung und Weiterentwicklung unserer Persönlichkeit unterstützt. Mir selbst hat die Methode in einer schwierigen Lebenssituation geholfen, meine größten Ängste in Kraft umzuwandeln - nun möchte ich anderen helfen, ihren eigenen Weg zu finden, insbesondere auch Kindern und Jugendlichen. Mehr über mein Angebot unter www.lebe-deinen-tanz.de